• Graf

Mitgegangen - Mitgehangen?

Mitgegangen, mitgehangen, mitgefangen: so lautet ein Sprichwort. Es gilt nicht immer. Im Entscheid 6B_1410/2019 behandelt das schweizerische Bundesgericht einen Fall, in welchem sich zwei jugendliche Täter für ein Sexualdelikt verantworten mussten. Im Laufe der Strafuntersuchung ordnete der zuständige Jugendrichter eine Mediation zwischen den Tätern und dem Opfer an, die nur mit einem Täter erfolgreich verlief. Die erfolgreiche Mediation führte zur Einstellung des Strafverfahrens, die gescheiterte Mediation zur Verurteilung des Mittäters. «Das Ergebnis der Mediation ist in Bezug auf den einzelnen Täter zu beurteilen», schreibt das Bundesgericht. «Ist bei einem Täter die Mediation erfolgreich verlaufen, bedeutet dies nicht, dass sie beim anderen Täter ebenfalls erfolgreich verläuft».


#mediationundmehr#alternativekonfliktlösung#Mediation


www.mediationundmehr.ch


Ein Beitrag von «Mediation und mehr» - Kompetenzzentrum für alternative Konfliktlösungen.




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen