• Graf

Kosten der Mediation

Die Kosten der Mediation sind grundsätzlich durch die Parteien zu tragen (Art. 218 Abs. 1 ZPO). Eine Ausnahme sieht das Gesetz bei kindesrechtlichen Angelegenheiten nicht vermögensrechtlicher Art vor (z.B. Zuteilung der elterlichen Sorge, Streitigkeiten über das Besuchsrecht, Informations- und Konsultationsrechte). Fehlen den Eltern die erforderlichen Mittel und empfiehlt das Gericht die Durchführung einer Mediation, so haben die Eltern Anspruch auf eine unentgeltliche Mediation (Art. 218 Abs. 2 ZPO). Es ist zwingend notwendig, dass Rechtsanwälte ihre Klienten über die Möglichkeit der Mediation aufklären und bei Gericht die entsprechenden Anträge stellen. Nur wenn die Klienten auch alternative Konfliktlösungsmethoden kennen, können sie diese nutzen.

#alternativekonfliktlösung #Kosten


Ein Beitrag von «Mediation und mehr» - Kompetenzzentrum für alternative Konfliktlösungen.






2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen